Coco – Immer Wenn Ich Tanz


Freitagabend, zwei junge Mädels sind auf dem Weg in den Club und hören ihre Lieblingstracks. Sie freuen sich auf die vor ihnen liegende Party und auf die lange Nacht. Dieses Gefühl beschreibt Coco. Auf dem Weg nach vorne, offen, klar und ohne Umschweife nimmt uns Coco mit auf ihre Reise. Catchy, positiv und motivierend klingt die Debutsingle der 22 Jahre jungen Frankfurterin. Coco singt schon ihr ganzes Leben lang. Das erste Mal vor Publikum sang sie in der Schule und nahm die ersten Fans mit. Konsequent wie sie ist, hat sie ihr Talent zum Beruf gemacht. Sie beherscht ?Complete Vocal Techniques?, schreibt ihre Songs selbst und spielte in verschiedenen Formationen bereits über 100 Auftritte. Das Highlight war sicherlich bislang ein Auftritt auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt vor über 3.000 Menschen. Neben der Arbeit mit ihrem Pferd hat sie sich völlig ihrer Musikkarriere verschrieben. Sie weiß, was es bedeutet, sich einem Thema vollständig zu widmen. Mit 18 kauft sie sich von ihrem eigenen Geld ?Dodo?, eine 8 jährige unberittene Zuchtstute. ?Ein alter Gaul lernt das Reiten nicht mehr?? Coco hat bewiesen, dass das nicht stimmt. Mit viel Liebe und Zuwendung hat sie es geschafft, dass sie heute ein tolles Pferd reiten kann. Sie nimmt die Herausforderungen der Musikbranche mit der selben Leichtigkeit und mit viel Gefühl und Konsequenz wie sie es bereits bei Dodo, ihrem Pferd geschafft hat. Sie bleibt dabei völlig natürlich und nimmt das Leben leicht und unbeschwert. Coco hat definitiv noch viel vor sich. Produziert wird Coco von Oliver Meadow, der u.a. mit Alex UJean (RIO, DJ Antoines, Mateo), Cecil Coston (Soul Elements), Matthew Tasa (Xavier Naidoo, DJ Antoine, No Angels) und Ville Virtanen (aka Darude) kooperiert und produziert und selbst im elektronischen Bereich erfolgreich Tracks released und platziert hat (Wormland, Superstar, EnMass).