Eisfabriks Kryothermalfest in Erfurt mit u.A. Intent:Outtake


Wo: Club From Hell

Ort: 99096 Erfurt, Deutschland | Thüringen

Datum: 14 Dec bis 14 Dec

Zeit: 20:00 – 23:00


Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Special Guests: INTENT:OUTTAKE & Beyond Obsession

Präsentiert von: Piranha, Sonic Seducer, Slam, Musix, Devils@Work & NoCut

32 Grad Celsius im Schatten und es schneit?! Das ist kein Fehler im System der Elemente oder der Erderwärmung geschuldet, sondern passiert genau dann, wenn die Eisfabrik die Bühnen dieser Welt betritt.
Eisfabrik ist ein Kunstprojekt mit fest integrierten Figuren als Protagonisten und sollte in seinem Gesamtkonzept auch als eigenständige Band und nicht nur als Projekt betrachtet werden. Die drei Eisfabrikanten sind Dr. Schnee, Der Frost und Celsius. Musikalisch bewegt man sich irgendwo zwischen Dark Electro und Future Pop, wobei man durchaus auch offen für Ausbrüche in andere Richtungen elektronischer Art ist und dies gekonnt ins eigene Soundgewand integriert. Eingängigkeit und unterkühlte Harmonie stehen bei Eisfabrik besonders im Fokus. Da es sich um ein künstlerisches Gesamtkonzept handelt, spielt auch der visuelle Faktor eine große Rolle, sodass bei Live-Auftritten viele individuelle Effekte und Show-Einlagen zum Tragen kommen. Man spielt dabei mit innovativen Lichteffekten an den Protagonisten selbst, wie aber auch auf der Bühne. Wenn ein etwa 2,30 Meter großer Roboter oder ein Yeti die Bühne stürmen, während die Band ihr Bestes gibt, oder wie eingangs erwähnt, es anfängt zu schneien, gehört das ebenfalls zum aktuellen Programm wie der Bandname, der sich im DMX-Modus über die gesamte Bühne verteilt.
Nach Chartplatzierung des Albums “Null Kelvin” und den überaus erfolgreichen Hybridize Festivals mit Agonoize und Funker Vogt gehen Eisfabrik am 22.11.2019 wieder auf Tour! Macht Euch gefasst auf unterkühlte Electro-Beats und 13 antarktische Live-Shows, die eure eisigen Glieder zum Tanzen zwingen werden!

Der aktuelle Videoclip vom Song „And Nothing Turns“ von der EP „Rotationsausfall in der Eisfabrik“:

Text und Bildquelle: Facebook